Packliste für Camino de Santiago

 

Artikel

Anwendung

Gewicht

ü

Personalausweis

Identifikation

5 g

 

Pilgerpass

Credencial – notwendig für Übernachtung in Herbergen und Erhalt

von Pilgerurkunde

10 g

 

Bankkarte / Kreditkarte

Geldversorgung

5 g

 

Bargeld ca. 100 €

Notgeld

5 g

 

Krankenversicherungskarte

Medizinische Notfälle

5 g

 

Wanderschuhe und evtl. Trekkingsandalen*

Ideal sind gute Trailrunning Laufschuhe, min.1 Nr. größer als Straßenschuhe.

Optional zusätzlich Trekkingsandalen für Schuhwechsel als Vorbeugung gegen Blasen. Wenig geeignet sind hohe Lederstiefel (Ausnahme Wanderung in Wintermonaten oder Tendenz zum Knikfuß)

ca.1000 g

 

Guter Trekkingrucksack (45 – 60 L) mit solidem Beckengurtsystem und Regenhnülle

Wichtig: vor dem Kauf immer probetragen. Gute Marken sind z.B. Gregory oder Osprey

ca.2.500 g

 

Hüfttasche für Geld und Dokumente

Idealerweise auch quer über der Brust zu tragen. Länge des Hüftgurtes muss

Ausreichend sein.

ca.300 g

 

Leichter Schlafsack (10°C) mit Inlett

Daune, o. ä., Das Inlett am besten gegen Insekten imprägniert

ca.600 g

 

Isomatte*

Notübernachtung

ca. 1000 g

 

min. 3 Paar Funktions Slips

Schnelltrocknend

ca. 150 g

 

min. 3 Paar Funktions T-Shirts

Schnelltrocknend

ca. 300 g

 

min. 3 Paar Funktions Wandersocken

Schnelltrocknend, alle Taschen mit Reißverschluss

ca. 150 g

 

Kurze Trekkinghose

Schnelltrocknend, alle Taschen mit Reißverschluss

ca. 300 g

 

Lange Trekkinghose

Schnelltrocknend

ca. 400 g

 

Funktionshandtuch, Mikrofaser

Schnelltrocknend

ca. 150 g

 

Sport Shorts* bzw. Leggins*

Schnelltrocknend

ca. 200 g

 

Badesandalen / Flipflops

Für Dusche u. Herberge

ca.150 g

 

Trekkinghut, breitkrempig

Sonnen- und Regenschutz

ca. 100 g

 

Langarmhemd

Für kühlere Witterung

ca. 200 g

 

Fleecejacke

Für kühlere Witterung

ca. 300 g

 

Wasser-Trinksystem 2 l (Trinkblase)

zur Trinkwasserversorgung

ca. 100 g

 

Leichte Regenjacke (am besten Gore-Tex)

Regenschutz, Windschutz

ca. 350 g

 

Kleine Taschenlampe oder Stirnlampe 

Schlafsaal / frühes Wandern bei Dunkelheit

ca.100 g

 

Leichter, faltbarer Regenschirm (Micro- Knirps)

Regenschutz

ca. 300 g

 

Sonnenbrille*

Sonnenschutz

ca. 50 g

 

Handy mit Google Map Zugriff, Ladegerät, Ersatzakku* oder Powerpack

Orientierung, Sicherheit, Erreichbarkeit und Fotos

ca.400 g

 

Löffel*, Gabel*, Trinkbecher*

Nahrungsaufnahme. Löffel und Becher am besten aus Titan

ca.50 g

 

Taschenmesser mit Korkenzieher und Dosenöffner

Nahrungszubereitung

ca. 200 g

 

Wanderstöcke*, am besten Carbon ultralight

Bergetappen, besoders bergab absteigen, unwegiges Terrain

ca. 500 g

 

Feuerzeug*

Kochen, Sicherheit

ca. 20 g

 

Erste Hilfe Päckchen mit Desinfektionsmittel (z. B. Betaisodona), WundPflaster, Sport Tape ca 3 cm breit

Erstversorgung kleinerer Wunden und Blasen, Vorsorge

ca.150 g

 

Sonnencreme

Sonnenschutz

ca. 50 g

 

Hirschtalg Creme

Fußpflege: Füße morgens und abends reichhaltig eincremen hilft Blasen zu vermeiden

ca. 75 g

 

Zahncreme, Zahnbürste, Zahnseide

Individualhygiene

ca. 75 g

 

Kernseife 1 Stück

Individualhygiene, kann auch gut zum Wäschewaschen verwendet werden

ca.80 g

 

Nadel und Faden

Reparaturen, Blasenfix

ca. 15 g

 

Dünne Wäscheleine ca. 4 m

Wäscheleinen sind in den Herbergen oft rar oder besetzt in sonnigen Lagen

ca. 20 g

 

10 Stück große Sicherheitsnadeln

als „Wäscheklammern“

ca. 10 g

 

Taschentücher

Individiualhygiene

ca. 40 g

 

Insekten Sprey

Mückenschutz

ca. 50 g

 

Herbergenliste und Etappenplanung

z.B. von www.gronze.com

 

 

Tagebuch*, Kugelschreiber

Notizen, Tagebuch

ca. 100 g

 

Gesamtgewicht inkl. Rucksack, Wanderstöcken und Isomatte

 

ca. 10.5 kg

 

*) - optional, nicht unbedingt notwendig

 

Beim Zusammenstellen der Ausstattung das wichtigste Kriterium ist das Gewicht. Es macht Sinn suchen nach Ultra-Light Produkten und z.B. Zahnpasta Tube, Seife, oder Sonnencreme nur mit Füllungsmenge zu mitnehmen, die man mit Sicherheit verbraucht, oder kleine „Urlaubsgrößen“ einzupacken. Auch wenn man bei jedem Teil nur 10% Gewicht einspart ergibt es meist in Summe über 1 kg.

Alles was man vergessen hat, kann man unterwegs kaufen, manches sogar billiger, wie z.B. Medikamenten und Medizinprodukte.

 

Download
Packliste für Camino de Santiago zum downloaden
Packliste7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.5 KB